23.04.12

CDU gratuliert Münchberg und Hertwig zum Wahlsieg

 

Enttäuschung über Wahlergebnis in Apolda/ Unterstützung für Schaedel zur Stichwahl in Bad Berka

Mit Freunde und Enttäuschung zugleich kommentierte der CDU Kreisvorsitzende Mike Mohring die Wahlergebnisse der Kommunalwahl im Weimarer Land.

Mohring gratuliert dem neuen und alten Landrat Hans Helmut Münchberg zu seinem eindeutigen und zugleich landesweit besten Wahlergebnis. „Dies spiegelt die Bilanz seiner Arbeit der letzten Jahrzehnte wieder und ist ein Ergebnis der gemeinsamen Unterstützung durch CDU und SPD. Die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit soll auch in den nächsten Jahren fortgesetzt werden um dem Landkreis weiter zu stärken“, erklärte Mohring

Ebenso groß war die Freude über die Wiederwahl von Johannes Hertwig in Bad Sulza. „Wir wissen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Die Landgemeinde muss voran gebracht und die Region neu ausgerichtet werden“, sagte Hertwig. Mohring kündigte unterdessen an, dem Kreisvorstand heute Abend vorzuschlagen, die Ortsverbandsstrukturen der neuen Bad Sulzaer Landgemeindestruktur anzupassen und das eine neue personelle Aufstellung folgen wird.

Die Apoldaer CDU und ihr Ortsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Sören Rost zeigten sich enttäuscht über das Wahlergebnis in Apolda. „Ich gratuliere Rüdiger Eisenbrandt zu seiner Wiederwahl. Viele schwierige Aufgaben liegen nun vor Apolda. Es gilt eine solide Finanzaufstellung endlich zu verfolgen, Strukturentwicklungen in der Stadtverwaltung umzusetzen und die Landesgartenschau 2017 maßvoll vorzubereiten“, erklärte Rost.

Unmittelbar nach der Ergebnisvorlage in Bad Berka kündigte die Bad Berkaer CDU an, Volker Schaedel auch bei der Stichwahl zu unterstützen. „Ein wichtiger Grund für unsere Unterstützung ist seine „Bürgernähe“. Eine bessere Information und Kommunikation mit den Bürgern und den Stadträten soll dazu beitragen, die Bürger am Geschehen in ihrer Stadt zu beteiligen. Das Wahlergebnis hat gezeigt, dass dies den Einwohnern in den letzten Jahren gefehlt hat“, erklärte der CDU Ortsvorsitzende Michael Jahn.