15.06.11

CDU und SPD setzen sich für DESIGN AWARD 2014 ein

 

Auf Antrag der beiden Koalitionspartner von CDU und SPD im Kreistag Weimarer Land, soll es auch 2014 einen „APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD“ geben. Ein entsprechender Antrag wurde bereits für die nächste Sitzung des Kreistages eingereicht.

„Auf Grund des großen Erfolges des APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD  2011, der Partnerschaft mit europäischen Designhochschulen und europäischen Modekonzernen sowie des nicht zu unterschätzenden Marketings für den Kreis Weimarer Land durch die Berichterstattung in der nationalen und internationalen Presse sollte das Projekt unbedingt weitergeführt werden“, erläuterte der CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring.

Der APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD gehört heute zu den renommiertesten Designwettbewerben in Europa. Aus einem anfänglichen Designprojekt, das den neu gegründeten Strickbetrieben nach der Wende den Weg in den Markt erleichtern sollte, ist mittlerweile ein universelles Marketingprodukt für den Kreis Weimarer Land und den Freistaat Thüringen entstanden. Neben den Innovationsaspekten für die eigene Strickindustrie präsentiert sich Thüringen durch das Designprojekt auch als Schnittstelle für die Förderung des europäischen Designnachwuchses als Kommunikationsplattform zwischen Industrie- und Designelite.

Für den APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2014 ist bereits folgendes geplant:
2 Strickworkshops mit deutschen Hochschulen im Jahre 2012/2013 als wirtschaftsfördernder Aspekt für die Traditionsbranche der Apoldaer Region. 3 Modenächte und Werksverkäufe in den Jahren 2012, 2013 und 2014, als touristischer Aspekt. Den eigentlichen Wettbewerb mit Designer NETWORK, Magazin und Preisverleihung als wichtiges Außenmarketing für Thüringen und gesellschaftlichen Höhepunkt im Weimarer Land.

„Der APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2014 ist mit seinen verschiedenen Teilprojekten ein unverzichtbares Netzwerk von Wirtschaft-, Kultur- und Tourismusförderung und in diesem Sinne der wichtigste Botschafter des Weimarer Landes“, sagte der SPD- Fraktionsvorsitzende Jürgen Krämer.