20.04.16

Tradition bewahren – Gegenwart meistern – Zukunft sichern

 

Die CDU-Landtagsfraktion bietet am Dienstag, 26. April, der Thüringer Jägerschaft und interessierten Bürgern Gelegenheit zur Information und Diskussion über aktuelle Fragen der Jagdpolitik im Freistaat:

Forum Jagdpolitik
Dienstag, 26. April, 18 Uhr
Thüringer Landtag, Raum F101


Die rot-rot-grüne Landesregierung hat die Novellierung des Thüringer Jagdgesetzes zu ihrem zentralen jagdpolitischen Vorhaben in dieser Legislaturperiode erhoben. Die CDU-Fraktion steht den Eckpunkten des Diskussionsprozesses, wonach sich die Jagd an ökologischen und wildbiologischen Grundsätzen und den neuesten Erkenntnissen der Jagdpraxis und des Tierschutzes orientieren soll, kritisch gegenüber. Zwingende Gründe, das Gesetz zu ändern, sieht die CDU-Fraktion nicht. Das Thüringer Jagdgesetz hat sich bewährt – Änderungen dürfen nur fachlich sauber und vor allem wissensbasiert und praxisorientiert erfolgen. Jagd ist und bleibt eine mit dem Eigentum verbundene, verfassungsmäßig begründete gesellschaftliche Aufgabe, die auch in der Zukunft verantwortungsvoll wahrgenommen werden muss.

Unter dem Titel „Tradition bewahren – Gegenwart meistern – Zukunft sichern“ diskutieren dazu Prof. Dr. Friedrich Reimoser von der Universität für Bodenkultur & Veterinärmedizinischen Universität Wien, Prof. Dr. Michael Brenner von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Leitende Ministerialrat a.D. Karl-Heinz Müller und der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Mike Mohring. Die Moderation übernimmt der Stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Egon Primas.

Die Veranstaltung wird im Internet via Facebook Live und Periscope übertragen.

Felix Voigt
Stellv. Pressesprecher