18.05.17

Union umwirbt im Bundestagswahlkampf die Mittelschicht

 

Mit finanziellen Erleichterungen für die Mittelschicht will die Union bei der Bundestagwahl im September Stimmen sammeln.

Auf dem Weg zum Wahlprogramm von CDU und CSU werden nun Forderungen nach Steuererleichterungen und Hilfen für Mittelständler bei der Digitalisierung bekannt. Die 18 Fraktionsvorsitzenden der Union in Bund, Ländern und Europäischem Parlament wollen dazu kommende Woche einen wirtschaftspolitischen Beschluss fassen, der der WirtschaftsWoche im Entwurf vorliegt.

Im Papier der Fraktionsvorsitzendenkonferenz (FVK) unter Führung des Thüringers Mike Mohring (CDU)  heißt es, mittelständische Unternehmen sollten einen „Digitalbonus“ bekommen. Diese  finanzielle Unterstützung vom Staat – etwa per zinslosem Darlehen – solle helfen, Produktion und Dienstleistungen für die IT-Ära umzubauen. Digitale Kompetenz soll auch Pflichtstoff in allen Schulen und Ausbildungswegen werden.

Cordula Tutt, Wirtschaftswoche