Steuererklärung auf Bierdeckel


Auf dem 17. Bundesparteitag in Leipzig hat die CDU Deutschlands ihren Entwurf eines modernen Einkommensteuerrechts in zehn Leitsätzen beschlossen. Die auf einem Konzept des Fraktionsvizes Friedrich Merz beruhende radikale Vereinfachung und grundlegende Reform des deutschen Einkommensteuersystems ist ein wesentlicher Schritt zum Bürokratieabbau und zur Beseitigung gravierender Hemnisse.

Die radikale Vereinfachung des Steuerrechts wurde häufig damit verglichen, auf einem Bierdeckel künftig seine eigene Steuererklärung abgeben zu können. Bayerns Finanzminister Kurt Faltlhauser meint, daß "in Bayern ... auf einen Bierfilzl ein Bier (gehört) - keine Steuererklärung." Der designierte SPD-Chef Franz Müntefering sagt, daß man auf eine solche Idee nur kommen könne, "wenn man lange genug vor dem Bierdeckel gesessen und sich besoffen hat."
 
Mit dem hier vorliegenden Entwurf einen Formulars für eine komplette Einkommensteuererklärung - nach dem CDU-Modell - auf einem Bierdeckel werden Kritiker eines besseren belehrt und dem Bürger gezeigt, daß man Staat auch einfach machen kann.
 
Die Bierdeckel können über die Kreisgeschäftsstelle der CDU Weimarer Land (Tel. 03 644 / 55 87 35) bestellt werden. Verwendung, Druck oder Kopieren des Bierdeckels ohne Rücksprache mit der CDU Weimarer Land sind nicht gestattet.